Veranstaltungen


FC Grosselfingen -Förderverein e.V. und FC Grosselfingen e.V. halten Hauptversammlungen ab. Positive Jahresberichte und Wahlen

wo. Zur Hauptversammlung trafen sich Mitglieder, Freunde und Gönner des FC-Grosselfingen- Förderverein e.V. und des FC Grosselfingen e.V. im Sportheim „Alter Berg“ am vergangenen Samstag. Bei den Versammlungen wurde bei beiden Vereinen ein Rückblick auf das vergangene Jahr und ein Ausblick auf die kommenden Aufgaben und Ziele der Vereine und der Abteilungen gegeben.
Die Hauptversammlung des Förderverein wurde durch den 1. Vorsitzenden Massimiliano Cucca eröffnet. Er begrüßte die Mitglieder und den stellvertretenden Bürgermeister Thomas Haug.

Er berichtete vom Zonenturnier und vom Elfmeterturnier. Federführend war der Förderverein bei der Weihnachtsfeier, welche mit 220 Mitgliedern im Gasthaus Ochsen stattfand und ein toller Erfolg für den Gesamtverein war. Der Förderverein möchte im kommenden Jahr aktiv um Mitglieder werben. Kassier Jan Ruf berichtete von einer positiven Kassenentwicklung. Kassenprüfer Friedbert Dieringer hatte die Kasse geprüft. Er empfahl der Versammlung die Kasse zu Entlasten. Damit endete die Hauptversammlung des Fördervereins.
Gleich im Anschluss fand die Hauptversammlung des Hauptvereins statt.
Vorsitzender Organisation Friedbert Dieringer eröffnete die Versammlung und freute sich über viele Mitglieder, seine besonderen Grüße galten auch hier dem stellvertretenden Bürgermeister Thomas Haug. Bei der Totenehrung gedachte man den verstorbenen Mitgliedern. Danach begann er mit seinem Bericht. Ein arbeitsreiches und erfolgreiches Jahr 2018 liegt hinter dem Verein. Es wurde wieder einmal geschafft sämtliche Termine die angemeldet waren gemeinsam mit den Mannschaften und der Vorstandschaft sowie den Jugendbetreuern und andere Helfern zu bewältigen. Das Jubiläum im Jahr 2020 wirft seine Schatten voraus, die Planung beginnt bereits nach der Generalversammlung. 110 Jahre FC Grosselfingen mit Hohenzollernpokalturnier im ersten Juliwochenende 2020.
Aber auch sonst stehen verschiedene Projekte an. Die Dachsanierung mit einer Erweiterung um nur eines zu nennen. Nur mit Idealismus und vielen Helfern ist es möglich die Sportanlagen und das Sportheim für Fußball in Grossefingen zu erhalten. Deshalb dankte er seinen Vorstandskollegen, der ersten Mannschaft, den Platzwarten, den Unterabteilungsleitern der Damengymnastik und der Abteilung Tennis für die Helferdienste im Sportheim, sowie insbesondere der AH. Wenn´s gilt sind alle da.
Bei den Berichten der Unterabteilungen begann Helga Walter mit einem Überblick der Aktivitäten der Damengymnastik. Sie berichtete von einem Ausflug nach Tübingen, der Teilnahme am Weihnachtsmarkt und zum Schluss von ihrer Weihnachtsfeier.
Rudi Lacher berichtete von der Abteilung Tennis. Auch hier gibt es positive Zahlen zu vermelden, in zwei bis drei Jahren möchte man Schuldenfrei sein. Es sind derzeit ca. 30 Personen aktiv, dazu kommen noch die Jugendspieler. Die Saison beginnt am 04. Mai 2019.
 
Bei seinem Bericht des Vorstandes Bau/Organisation blickte Friedbert Dieringer im Besonderen auf die vielen Arbeitseinsätze zurück. Es wurden insgesamt an 70 Tagen Einsätze durch Mitglieder, seien es Wirtedienste, Arbeitseinsätze am Sportheim, den Geräte- und Maschinenschuppen für den FC zusammen bewältigt worden. Dabei bedankte er sich bei allen Helferinnen und Helfern des Vereins und der Unterabteilungen.
Beim Bericht zum Spielausschuss wird deutlich, daß mittlerweile ein großer Kader an Spielern benötigt wird, um über eine Runde zu kommen. Hier appellierte er an alle zusammen zu halten um wieder nach vorne zu kommen und wünschte sich daß die Spieler welche aus der Jugend in den aktiven Bereich kommen zur Stange halten.
 
Beim Bericht von Jugendleiter Marco Dehner wurde von 65 aktiven Jugendspielern berichtet welche zumeist in einer SGM mit Spielern aus Bisingen und Wessingen zusammen spielen.
Im kommenden Jahr muß sich der Verein ins besondere um die kleinsten bemühen, damit diese an den Fußballsport herangeführt werden können. Die A-Jugend unter Oliver Dehner ist auf dem ersten Platz in der Leistungsstaffel, alle anderen Jugenden spielen in der höchsten Spielklasse des Bezirks.
Hier bedankte sich Friedbert Dieringer besonders bei Jugendleiter Marco Dehner und den Jugendbetreuern für deren herausragendes Engagement, welche tolle Arbeit für den Verein und die Jugendlichen leisten.
Nach einer kurzen Vorstellung der neu gestaltete Homepage des FC Grosselfingen durch Maxi Schwabenthan und Andy Dehner konnten alle Anwesenden einen Einblick über den Verein und dessen Aktivitäten des vergangenen aber auch des kommenden Jahres bekommen.
Alle anwesenden wurden aufgefordert, die Seiten zu besuchen.
Email: fcgrosselfingen.de.
Im Kassenbericht von Uli Lenhart wurde deutlich , daß der steinige Weg weiter gegangen werden muß um das Ziel der Schuldenfreiheit im Jahr 2021 zu erreichen. Der Schuldenstand konnte weiter reduziert werden. Kassenprüfer Marco Dehner und Karl Koch hatten die Kasse geprüft. Karl Koch zollte Lob und Anerkennung.
Mit einem Grußwort und Dankesworten an die Vorstandschaft führte der stellvertretende Bürgermeister Thomas Haug die einstimmige Entlastung herbei.
Danach folgten Wahlen. Diese wurden durch Thomas Haug geleitet und endeten mit folgendem Ergebnis: Uli Lehnhart (Vorstand Finanzen), Carolin Krauter (Protokollführerin), Marco Cippolaro (Ball- und Dresswart), Andy Dehner (Presseverantwortlicher), Maxi Schwabenthan (IT Management und Homepage), Marco Dehner (Jugendleiter), Karl Koch und Marco Dehner (Kassenprüfer).
Ein Wehrmutstropfen gab es an diesem Abend, denn das wichtige Amt des Vorstand Sport, konnte leider nicht besetzt werden.
Noch für 1 Jahr gewählt sind: Friedbert Dieringer (Vorstand Bau und Organisation), Bernd Schmid,, Oliver Dehner, Andy Buck, Ralf Rager und Alexander Liss(Beisitzer) sowie Matthias Beck (Spielausschuss).
Nach den zügigen Wahlen klang die Hauptversammlung harmonisch und kameradschaftlich aus. Vorstandschaft und Mitglieder saßen noch lange in gemütlicher Runde beisammen.