Bundesjugendspiele an der Hainburgschule

bu. Die Bundesjugendspiele an der Grosselfinger Hainburgschule fanden bei sehr warmen Temperaturen statt. Das veranlasste den örtlichen Getränkevertrieb Oesterle die Kinder und die Erwachsenen mit einer Gratiserfrischung in Form von Sprudel bei Laune und Leistung zu halten. Und beides klappte auch, sieht man sich die Ergebnisse der Wettkämpfe an.

Bei der Siegerehrung gab es für alle Kinder Medaillen, denn schließlich hatten sich alle angestrengt. Wer die Punktezahl für eine Sieger- oder gar Ehrenurkunde nicht erreichte, erhielt eine Teilnehmerurkunde. Sportlehrer Gerhard Frommer und die stellvertretende Schulleiterin Sabine Reiber lobten denn auch die Kinder ob ihrer Anstrengungen. Es gebe einige Beispiele, dass sich Jungen und Mädchen aus dem Kreis und auch aus Grosselfingen zu überregionalen Sportgrößen entwickelt hätten, meinte der Sportlehrer. Einen besonderen Beifall gab es für die Schulbesten, Jonas Dehner und Inola Ruff, die auch beide den obligatorischen goldenen Turnschuh erhielten. Die Jahrgangssieger waren: 2008: Lenny Dorn, Samira Poos.2009: Jonas Dehner, Inola Ruff.2010: Luke Milde, Lisa Hezel,2011: Lennard Klaut, Melina Gstrein.2012: Liam Dorn, Jule Dieringer.Nach der Siegerehrung erfuhr Gerhard Frommer ebenfalls eine Ehrung. Katja Haug und Nadja Ruff vom Elternbeirat bedankten sich im Namen der Eltern bei Gerhard Frommer für sein erfolgreiches pädagogisches Wirken an der Schule und überreichten als Proviant für die Reise in den Ruhestand einen Geschenkkorb.