Veranstaltungen


Hauptversammlung des Schützenverein Grosselfingen. Jahresberichte, Neuwahlen und Ehrungen.

wo. Am vergangenen Freitag blickte die Vorstandschaft des Schützenverein
Grosselfingen in Ihrer Hauptversammlung auf das vergangene Jahr zurück. Mit
Grußworten, hier besonders an den stellvertretenden Bürgermeister Thomas Haug
und die anwesenden Mitglieder und Ehrenmitglieder und der anschließenden
Totenehrung eröffnete Vorsitzender Reinhard Dieringer die Hauptversammlung. In
seinem Jahresbericht zeigte er sich mit der Vereinsarbeit sehr zufrieden. Er
bedankte sich bei den aktiven Schützen recht herzlich für die Teilnahme an den
Rundenwettkämpfen und den Meisterschaften.

Das Vereinspokalschiessen wurde letztes Jahr im September veranstaltet. Die Grosselfinger Vereine haben sich sehr gut beteiligt. Hierfür bedankte er sich bei den Vereinen und bei den Einzelschützinnen und Schützen. Der Wirtschaftsbetrieb läuft übers Jahr gesehen recht gut. Bei selbstgemachten Kuchen von den Wirtsfrauen am Sonntagnachmittag und einem guten Vesper dürfen sich die Gäste verwöhnen lassen. Hierfür dankte er besonders dem Bewirtungspersonal das die Gäste an diesen Tagen bewirtet und den Gästen für Ihr Kommen. Die Einnahmen aus dem Wirtschaftsbetrieb sind ein wichtiges Standbein um die Ausgaben des Vereins zu stemmen. Auch dankte er der Gemeindeverwaltung für die einwandfreie Zusammenarbeit, bei den Mitgliedern die sich für den Verein zur Verfügung stellen und den Spendern. Der Vereine hatte im vergangenen Jahr folgende Termine: 10.03. Kreisschützentag in Stetten- Haigerloch, 16.03. Hauptversammlung, 14.04. Gemeindebutzede, 28.04. Altpapiersammlung, 10.06 Adlerschießen, 24.09. Vorständesitzung, 21.10. Ehren- und Fürstenpokalschiessen, 17.11. Volkstrauertag und 30.11. Hanselmannschießen. Schriftführer Hans Beck berichtete in Wort und Bild über alle Vereinsanlässe – sein Bericht wurde von den Anwesenden mit viel Interesse verfolgt. Er berichtete von Vorstandssitzungen, verschiedenen anderen Sitzungen an denen die Vorstandschaft teilgenommen hat, die verschiedenen gemeindlichen Anlässe wie der Volkstrauertag. Man nahm am Kreisschützentag teil. Auch die eigenen Veranstaltungen wie Adlerschießen, das Ehren und Fürstenpokalschiessen und das Hanselmannschießen wurden in seinem Bericht erwähnt. Er lobte die vorzügliche Kameradschaft. Schützenmeister Sebastian Dieringer ging im Detail nochmals auf die sportlichen Erfolge der Schützen ein. Kassiererin Petra Dehner informierte über die Aufwendungen für den Schießsport und die Unterhaltung des Schützenhauses. Die Kassenprüfer Eugen Beck und Julian Fecker zollten Lob und Anerkennung für die geleistete Kassenarbeit. Eugen Beck leitete die Entlastung der Kassiererin. Die Entlastungen der Vorstandschaft führte stellvertretender Bürgermeister Thomas Haug einstimmig herbei. In seinem Grußwort dankte er der gesamten Vorstandschaft für die geleistete Arbeit. Er leitete dann auch die anschließenden Neuwahlen, für zwei Jahre gewählt wurden: Reinhard Dieringer (1. Vorsitzender), Petra Dehner (Kassier), Armin Fässler (Jugendleiter), Achim Dieringer, Dieter Kramer, Eugen Beck und Julian Fecker (Beisitzer)
Nach den zügigen Wahlen folgten Ehrungen: Für 15 Jahre erhielt Timo Bosch die Ehrennadel in Bronze des W.S.V. Nach den Ehrungen klang die Hauptversammlung harmonisch aus.
Bei Verschiedenes teilte die Vorstandschaft mit das man erst ab 65 Jahre zum Ehrenmitglied ernannt werden kann, nicht wie bisher 60 Jahr. Und im Jahr 2019 feiert der Schützenverein sein 110 jähriges Jubiläum. Dies wird gebührend gefeiert.