Herbstfest im Senioren- und Pflegeheim Grosselfingen

jw: Es ist längstens Tradition, dass für die Bewohner plus deren Angehörige
im Grosselfinger Senioren- und
Pflegeheim das Herbstfest stattfindet. Nun war es mal wieder soweit. In
atmosphärischer Gemütlichkeit erlebten die Anwesenden einen unterhaltsamen
Nachmittag, gespickt mit Musik und humorvollen Auftritten. Zu Beginn der
Veranstaltung hieß es erstmal auf die jüngsten Geburtstagsjubilare ein Lied zu
singen, diese hochleben zu lassen und ihnen einen bunten Halsschmuck
umzuhängen.

Es wurde gesungen, geschunkelt, getanzt und dies bei stimmungsvoller lockerer Atmosphäre. Fürs leibliche Wohl wurden Kaffee und frisch gebackenem Zwiebel- und Apfelkuchen mit neuem Wein serviert. Betreiber Elmar Langenstein entbot allen Gästen seinen Willkommensgruß, so auch dem Heimvorstand Hans-Paul Fischer. Karl und Hans Dehner vom bekannten „Zollern Duo“ verstanden es ganz prima mit Gesang und musikalischen Weisen so manches altbekannte Volkslied bis hin zum aktuellsten Schlager kunstvoll vorzutragen. In ihrem Repertoire durften nicht fehlen „Der alte Schäfer“, „Griechischer Wein“ und „Bajazzo“, ebenso wenig wie „Chianti Wein“ und „Sugar Baby“, die allesamt begeistert mitgesungen wurden. Von Seiten der Bewohner bereicherte das eine oder andere aufgesagte zur Jahreszeit passende Gedicht. Mit zunehmender Stimmung beim Singen und Schunkeln dauerte der Liedernachmittag bis zur Abendstunde. Zwischendurch bereicherten vom Personal Susanne Bock und Daniel Vogel mit ihrem sprachlosen Sketch „Im Zug“ und erhielten ebenfalls viel Applaus. Noch bevor die Festlichkeiten ausklangen gab es vom Zollern-Duo ein amüsantes Potpourri und anschließend ein genussvolles Abendessen. Betreiber Langenstein bedankte sich bei allen Akteuren und seinem Personal. Für alle Beteiligten ein gelungener und unvergesslicher Nachmittag, welcher noch lange nachklingen wird.