Gemeinde

Brunnen am Marktplatz mit Sommervogel
Brunnen am Marktplatz mit Sommervogel

Die Gemeinde Grosselfingen liegt im Herzen des Zollernalbkreises inmitten einer reizvollen Landschaft im Vorland der Schwäbischen Alb. Bekannt ist die Gegend zwischen Hechingen und Bisingen durch die Burg Hohenzollern und den markanten Albanstieg. Nach Westen hin fällt das Gelände sanft ab in Richtung Neckar, um im Schwarzwald wieder größere Höhen zu erreichen.

Die Gemeinde zählt heute über 2.200 Einwohner und liegt 520 Meter über dem Meer. Das Gemeindegebiet umfasst 1.615 Hektar, wovon ca. 400 Hektar Wald und rund 1.100 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche sind.

Infrastrukturell günstig an der Achse der B27 gelegen bietet der Ort heute vor allem eine ideale Ansiedlungsmöglichkeit für Industrie
und Gewerbe. Die landschaftlich reizvolle Lage trägt dazu bei, dass die Gemeinde eine attraktive Wohngemeinde für junge Familien mit unterschiedlichen Freizeitmöglichkeiten darstellt. Bauernhäuser und Scheunen in der Ortsmitte geben Aufschluss über die lange landwirtschaftliche Prägung der Kommune.

Blick über das Gewerbegebiet
Blick über das Gewerbegebiet

Durch viele Renovierungs- und Umbaumaßnahmen in den letzten Jahren
konnte die alte Bausubstanz im Ortskern erhalten werden. Die Gemeinde verfügt über einen Kindergarten sowie eine Grundschule und Außenklassen der Werkrealschule Bisingen / Grosselfingen. In der Ortsmitte sind Geschäfte vorhanden, die den täglichen Bedarf der Bewohner decken. Im Zentrum wurde ein neuer Dorfplatz mit Parkplätzen, Grün- und Ruhezonen sowie einem Brunnen geschaffen. Das Vereinsleben im Ort ist rege und vielfältig. Für jeden Interessierten sind zahlreiche Möglichkeiten gegeben, sich sportlich oder musikalisch zu betätigen.

Dienstleistungen

Verfahrensbeschreibungen
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Qualifizierungsreihe für die mittlere Führungsebene (Führungsakademie) - Teilnahme anmelden

Die Qualifizierungsreihe für die mittlere Führungsebene ist eine ressortübergreifende Führungskräftequalifizierung zur Sicherstellung eines landeseinheitlichen Führungsverständnisses. Ziel der Reihe ist es die Handlungskompetenz der Teilnehmenden als Führungskraft zu stärken sowie Führungskompetenz zu vermitteln, um die Führungsaufgaben in einer Leitungsfunktion erfolgreich zu bewältigen.

Im Vordergrund stehen dabei

  • die Stärkung der Handlungskompetenz der Teilnehmenden als Führungskraft sowie
  • die Vermittlung von Führungskompetenz als Fachkompetenz einer Leitungsfunktion.

Die Qualifizierungsreihe besteht aus einem allgemeinen Pflichtteil und weiteren freiwilligen Bausteinen:

  • Der Pflichtteil behandelt das Thema "Führung" und soll die vorhandenen Kompetenzen der Teilnehmenden vertiefen. Es geht um folgende Bereiche:
    • Perspektiven der Führung
    • Kommunikation
    • Mitarbeitergespräch und Personalentwicklung
    • Teamentwicklung
    • Europafähigkeit
    • Veränderungsmanagement
  • Der freiwillige Teil erweitert die Perspektive auf das Umfeld der neuen Führungskräfte. Er setzt sich aus folgenden Bausteinen zusammen:
    • Strategie und Projektmanagement
    • Kollegiale Coaching Konferenz®
    • Gesundheitsförderung als Führungsaufgabe
    • Personalrecht für Führungskräfte

Tipp: Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt "Qualifizierungsreihe für die mittlere Führungsebene" der Führungsakademie Baden Württemberg.

Zuständige Stelle

die Führungsakademie Baden-Württemberg

Details

Voraussetzungen

An der Qualifizierungsreihe können Sie teilnehmen, wenn Sie zu den folgenden Zielgruppen gehören:

  • neue Referatsleitungen
  • Erste Landesbeamte
  • vergleichbare Führungskräfte des Landes Baden-Württemberg

Verfahrensablauf

Das aktuelle Fortbildungsprogramm der Führungsakademie Baden-Württemberg ist über die Internetseite der Führungsakademie abrufbar. Dort können Sie sich auch für die Veranstaltungen anmelden.

Tipp: Für die erstmalige Anmeldung sowie für eine Seminarbuchung stellen wir eine Anleitung zur Verfügung.

Fristen

Die Anmeldefrist endet üblicherweise vier Wochen vor Beginn der Veranstaltung.

Erforderliche Unterlagen

keine, da die Prüfung und Freigabe der Anmeldung durch die zuständigen Bildungsverantwortlichen im Prozess des elektronischen Buchungsverfahrens erfolgt

Kosten

Die Kosten der Fortbildung trägt die jeweils zuständige Behörde oder das jeweils zuständige Ressort.

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Die Führungsakademie Baden-Württemberg hat dessen ausführliche Fassung am 13.08.2015 freigegeben.