Veranstaltungen


Bruderschaft des Ehrsamen Narrengerichts – Kulturverein gegründet

ms. Grosselfingens Vereinswelt hat Zuwachs bekommen.
Am 28. April 2018 um 21:00 Uhr war es soweit: Durch einstimmigen Beschluss
wurde der neue „Kulturverein Narrengericht Grosselfingen“ aus der Taufe
gehoben. Die Freude unter den Gründungsmitgliedern war riesengroß - hat es doch
recht lange gedauert, bis man sich zur Gründung entschlossen hatte. Der Verein
kümmert sich ausschließlich um organisatorische Fragen, das eigentliche Spiel
bleibt davon völlig unberührt. Dies wurde auch so in der Satzung des neuen
Vereins klar hervorgehoben. In Zukunft gibt es also die „Bruderschaft des
Ehrsamen Narrengerichts zu Grosselfingen „ zum einen und den „Kulturverein
Narrengericht Grosselfingen“ zum anderen.

Beide werden eng zusammenarbeiten, aber völlig unterschiedliche Zielsetzungen verfolgen. Dazu gehört beispielsweise die Bewirtung der Gäste während des Spiels sowie die Organisation des Narrentanzes im Gasthaus Ochsen. Neu ist auch, dass dem neuen Verein Damen beitreten können, was bei der „Bruderschaft des Ehrsamen Narrengerichts zu Grosselfingen“ nicht möglich ist. Der Beitrag beträgt für jedes Mitglied 10,00 Euro pro Jahr. Neue Mitglieder, die den Verein unterstützen wollen, sind herzlich willkommen. Beitrittserklärungen dafür liegen auf dem Rathaus aus. Bürgermeister Franz Josef Möller hob in einer kurzen Rede die Bedeutung des neuen Vereins für die Grosselfinger Vereinswelt hervor und gratulierte dem
1. Vorsitzenden, Hubert Riester, zu dessen Ernennung. Zwischenzeitlich hat der neue Vorstand bereits zweimal getagt, und etliche Maßnahmen auf den Weg gebracht