Veranstaltungen


Gemeinde Grosselfingen veranstaltete einen Seniorennachmittag. Mitarbeiter der Gemeinde hatten alles hervorragend organisiert

wo. Am vergangenen Samstag fand in der Gemeinde Grosselfingen der traditionelle Seniorennachmittag statt. Wie in der Vergangenheit war es den Verantwortlichen gelungen ein vielfältiges, unterhaltsames Programm zu organisieren. Viele Bürger nahmen daran teil. Der Nachmittag startete wie gewohnt mit einem Gottesdienst im Senioren – und Pflegeheim in Grosselfingen. Dieser wurde von Pater Arthur gehalten. Anschließend trafen sich die Senioren der Gemeinde in der Turnhalle der Hainburgschule. Das Angebot der Gemeinde wurde auch in diesem Jahr sehr gut angenommen und die Halle war voll besetzt. Die Senioren wurden von den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung, des Bauhofes, Schülern der Hainburgschule und weiteren Helfern mit Kaffee und Kuchen, Brezeln und Getränken bewirtet. Bürgermeister Franz Josef Möller begrüßte die Gäste, von der Katholischen Kirche Pater Arthur, die Lehrerinnen der Hainburgschule Frau Müller-Beck und Frau Reiber, den Männergesangverein Grosselfingen und den Liederkranz Steinhofen mit dem stellvertretendem Chorleiter Rudi Lacher und der Alleinunterhalter Josef Haug, genannt „Guiseppe“.

Nach dieser herzlichen Begrüßung eröffneten die Schüler der Hainburgschule Grosselfingen das Programm. Als „Piratenkids“ führten Sie eine Darbietung für die Senioren vor. Es war ein gut einstudiertes Schauspiel mit Tanz, Theater und Gesang.
Danach betraten die Sänger des Männergesangverein Grosselfingen gemeinsam mit den Sängern des Liederkranz Steinhofen die Bühne. Mit dem stellvertretenden Chorleiter Rudi Lacher wurden die Stücke „Träume von der Moldau“, „Ein Bier“, „Frisch gesungen“, „Ei du Mädchen vom Lande“ und „Lustig ihr Brüder“ gesungen. Das Publikum dankte es den Sängern mit viel Applaus. Als besondere Überraschung kam von der Eisdiele Rialto aus Bisingen „Michelle“ mit dem Eiswägele vorbei und alle Kinder und Senioren bekamen ein Eis. Diese Überraschung war ein besonderer Höhepunkt.
Im Mittelpunkt des Nachmittags standen die Ehrungen der ältesten anwesenden Senioren. Von Bürgermeister Möller erhielten diese Blumen und Weingeschenke. Geehrt wurden als älteste Frau: Ida Kurz mit 94 Jahren, Schulstraße 6, ältester Mann: Johann Hornberger mit 102 Jahren Schulstraße 6 und als ältestes Ehepaar wurde Rosa Endreß mit 83 Jahren und Josef Endreß mit 84 Jahren, Rangendinger Straße 20 mit insgesamt 167 Jahren geehrt.
Zu guter Letzt betrat „Giuseppe“ Josef Haug die Bühne. Mit Witz, Humor und tollen musikalischen Liedern sorgte er mit seiner Orgel und seinem Gesang für Stimmung.
Mit dem Stück „Schön war die Zeit“, „Lieder aus Tirol“, „Der Mond hält seine Wacht“, Hohe Tannen“ und „Weiße Birken“ um nur einige zu nennen. Die Besucher schunkelten, klatschten und sangen begeistert mit. So war dieser Nachmittag für alle Teilnehmer ein wunderschönes Erlebnis. In geselliger Runde klang der Nachmittag aus.
Bürgermeister Möller dankte am Ende noch der Gemeindeverwaltung und allen Helfern für die Durchführung des schönen Nachmittags.